Sorgen um den allgemeinen Gesundheitszustand des russischen Präsidenten

Putins Gesundheitszustand bedenklich. Nach der Freilassung von Chodorkowski meldeten sich jedenfalls seine Bekleidungsgegenstände zu Wort. Nach Aussagen seiner Socken ist das nicht mehr der Mann der in ihnen steckt.

Die linke Socke hehauptet: „Der Mann ist nicht mehr der vor 10 Jahren. Ich bin völlig gelöchert von diesem Typ“ und die rechte Socke meldet ebenfalls Auflösungserscheinungen. „Seine Hautschuppen sind nicht mehr zu halten.“

Nach Befragung seiner Schuhe: „Egal, der Mann ist bei uns unten durch, und wir sind reif für die Tonne.“

Sind ihm die Vorbereitungen für die olympischen Winterspiele in Sotschi zu viel geworden? Und warum in aller Welt ist er auf die Idee gekommen Edward Snowden politisches Asyl zu gewähren?
Er hätte wissen müssen das Obama sich schwarz ärgert.

Seine Augen melden jedenfalls: „Überall nur Kringel und bunte Kreise. Und da blitzt es nun öfter in Form einer olympischen Fackel.“
Manchmal brennen sogar die Augen.
Hat er zuviel Gas von Gazprom geordert?

Es gab mal einen Präsidenten der ohne mit der Wimper zu zucken tausende Kritiker inhaftiert hatte.
Ist er vom olympischen Feuer weichgekocht?
Kommen bald Gleichstellungsgesetze für Homosexuelle?

Es ist nicht mehr der Wladimir den wir kennen.
Wenn es so bleibt, wäre es schön für das internationale Klima.

 

 

Anmerkung: Das mit dem Schwarzärgern ist kein Ausdruck einer politischen Einstellung, sondern eine alte Redewendung, die ich für die Satire hier verballhornt habe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*