Neues aus dem Ufo Forschungs-Giftschrank

Die DIA, die Dachorganisation der Geheimdienste von Army, Navy, Air Force und Marine Corps hat mal ihren Giftschrank geöffnet und einige Dokumente freigegeben.

Von 2007 bis 2012 gab der DIA 22 Millionen US-Dollar für Aktivitäten aus, die offiziell als Advanced Aerospace Threat Identification Program bekannt sind.

Die DIA veröffentlichte eine Liste von 38 aus dem Programm finanzierten Forschungstiteln, von denen die meisten äußerst mutmaßlich sind und weit über die Grenzen der derzeitigen Wissenschaft hinausgehen. Ein solcher Titel, „Durchquerbare Wurmlöcher, Sternentore und negative Energie“, wurde von Dr. Eric Davis vorbereitet, der auch über „psychische Teleportation“ geschrieben hat.

Der Link zu den Dokumenten:

http://electrogravityphysics.com/wp-content/uploads/traversable-wormholes-stargates-negative-energy001.pdf

https://fas.org/irp/dia/aatip-list.pdf

Wäre ja echt cool wenn da was brauchbares bei rumkommen würde. Aber warscheinlich wird alles erst mal militärisch missbraucht. Zudem patentiert und allen wieder das Geld aus der Tasche gezogen.

Quelle: Fefes.blog

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.