„Wir“ haben es verkackt

Seid einigen Tagen taucht immer wieder dieser, oder ein ähnlicher Text bei Facebook auf.
Ich werde ihn freundlicherweise an einigen Stellen kommentieren.

Etwas zum bewußteren „Nachdenken“ für die „Friday for Future-Kids“ !!!
Alle, die in den 40er und 50er oder auch noch 60er und 70er Jahren geboren wurden, müssen sich heute anhören, wir würden der Jugend das Leben ruinieren !
Wir müssen Euch leider enttäuschen, denn in unserer Jugend wurde bedeutend nachhaltiger gelebt !

Ok, stimmt soweit. Kann ich nachvollziehen. Es war halt nicht soviel Geld in der Haushaltskasse. Darum auch folgerichtig.

Strümpfe und Strumpf-Hosen wurden gestopft !
An Pullover wurden längere Bündchen gestrickt !
Hosen wurden mit bunten Borten verlängert !

Das war in den 70gern auch modisch schick.

Zum Einkaufen und zur Schule mußten wir oft noch mehrere Kilometer zu Fuß laufen und Einkäufe wurden meist in einem Netz transportiert oder auch mit einem immer wieder verwendbaren Korb befördert !

Auch richtig. Meine Eltern besaßen kein Auto und die Einzelhändler kannten noch keine Plastiktüten. Die tauchten erstmals 1961 bei Horten in Neuss auf.
1965 folgte schließlich die Reiterbandtragetasche, welche basierend auf den Erfahrungen der papierverarbeitenden Industrie entwickelt wurde und als erste richtige Plastiktragetasche gilt.
Das war erst der Anfang. Es folgen noch ein paar Nackenschläge.

Wenn Kleidung nicht mehr brauchbar war, wurden alle noch verwertbaren Dinge wie Knöpfe oder Reiß-Verschlüsse abgetrennt und der Rest für Flicken oder als Putz-Lappen genutzt !

Ja, auch richtig. Meine Mutter war gelernte Schneiderin. Ich war nicht immer glücklich über die Ergebnisse. Die ersten Wranglerjeans tauchten im Freundeskreis auf. Ich hätte auch gerne eine gehabt.

Geschenk-Papier wurde vorsichtig geöffnet, um es wieder zu verwenden!

Es war dicker, reißfester und hielt länger. Aber wenn es schön ist mach ich es heute auch noch.

Wir sammelten Alt-Papier und damals auch schon Flaschen und halfen bei der Kartoffel-Ernte !

Da kann ich nicht mitreden. War bei mir (Baujahr 59) schon nicht mehr der Fall. Ich bin in der Stadt groß geworden. Das Sammeln von Glasflaschen in Containern wurde erst mit dem Dualen System 1991 eingeführt. Ich erinnere mich das meine Eltern das Altglas, in meinen Kindertagen, im Hausmüll entsorgte.

Wir könnten noch mehr dieser Art der Nachhaltigkeit aufzählen, 
stattdessen muss man sich von Rotz-Löffeln, welche sich mit dem SUV zur Schule kutschieren lassen und heute alleine wahrscheinlich einen vielfach höheren Strom-Verbrauch haben als wir in unserer gesamten Jugend, sagen lassen, wir ruinieren Ihr Leben !

Stimmt so nicht. Unsere Generation, also wir, haben damit angefangen Plastiktüten zu entwickeln, und zu benutzen.
Unsere Generation hat damit begonnen Tetrapacks zu benutzen weil die Plastikschläuche dauernd kaputt gegangen sind. Und welche Generation hat damit begonnen Wurst, und Fleischwaren mit Plastikverpackung in die Märkte zu bringen? Und wer hat sein Gewissen vom grünen Punkt (seit 1991) bestechen lassen?
Ich frage mich gerade wie alt die Verpackungsingenieure sind, die gekochte Bioeier ohne Schale, für den Handel, in ihrem von Mikroplastik verseuchten Hirn erfanden. Außerdem frage ich mich wer damit angefangen hat die Kinder zum Kindergarten und zur Schule zu fahren? Wenn Mama oder Papa nicht konnte, war es die Oma? Der Opa? Oder jemand von den Nachbarn?

Wir hatten keine elektronischen Spiele und unser WhatsApp waren Zettel, welche unter der Bank in der Schule verteilt wurden, wir verabredeten uns mündlich, Telefon gab es keins, denn das war fast nur für Notfälle gedacht !

Ja, das kenne ich auch noch.

Diese dämlichen Gören und Bengels wollen uns etwas über Umwelt-Schutz erzählen, werfen ihre Kleidung aber bereits oft nach zweimaligem Tragen einfach weg, produzieren Müll ohne Ende, verbrauchen seltene Erden und müssen immer die neuesten Geräte besitzen !

Jetzt wird es aber unfair. Aber wer hat es ihnen vorgelebt? Ich war damals noch klein. Onkel und Tante entdeckten Italien als Urlaubsland. Die ersten Flüge wurden erschwinglich. Pauschalreisen setzten sich immer mehr durch und Fernreisen kamen damals schon in Mode.
Elektrische Geräte kamen mit immer kürzerer Lebensdauer auf den Markt. Am Anfang konnte man sie noch reparieren, bis unsere Generation dazu überging Geräte zu entwerfen die kaum noch zu reparieren sind. Und die Kleidung stammte oft vom Discounter, in der Hoffnung das die Kinder es nicht merken. Der Gipfel des Konstruktionsschwachsinns sind fest verbaute Akkus in Handys. Von den Zopfgretels hat es aber keiner erfunden. Die gehen doch noch zur Schule! Aber diese Generation macht sich Gedanken die vorher nicht da waren. Aus unserer Generation gab es nicht viele die so dachten. Es sind die Kinder unserer Kinder die endlich aufgewacht sind.

Auf Euren Demos lasst Ihr Euren Müll von Euren erwachsenen Sklaven wegräumen und am Wochenende geht es dann wieder zum nächsten Open Air Konzert zum Koma-Saufen ! Auch Euer Koma-Saufen gab es früher nicht in der Form wie heute !

Kenne ich auch nicht von früher. Doch, halt, stop. Da gab es immer den Einen oder Anderen. Und manchmal gab es Gruppenzwang. Aber mit Sicherheit hat sich das Flatratesaufen durch eine Geschäftsidee seitens unserer Generation durchgesetzt. Und Open Air Konzerte waren schon immer vermüllt. Nur die Verpackungsindustrie hat es geschafft die Müllberge anschwellen zu lassen. Aber wer hat den einen Teil der Jugendlichen so scheisse erzogen, das sie ihren Müll nicht wieder mitnehmen? Ein Teil unserer Generation.

So, und wenn ihr dann einmal auch so nachhaltig leben solltet wie meine Generation dies objektiv nachprüfbar eindrucksvoll vorgelebt hat, dann dürft Ihr auch gerne zum Streiken bzw. zum wöchentlichen Happening-Event gehen, aber bitte nur während der Schul-Zeit und nicht in den Ferien, denn da seid Ihr ja sicherlich, natürlich äußerst klimafreundlich, irgendwo ganz weit in die Welt hinausgeflogen !



Objektiv, nachprüfbar, und eindrucksvoll hat der Verfasser bewiesen das nach seiner Erziehung die Befähigung zur Selbstreflexion nicht vorhanden war. Und sie auch nachträglich nicht erworben wurde.

Oder muss ich dem Verfasser ein politisches Interesse unterstellen?
Und was noch gesagt werden muss. Welche Generation ist von Macht und Geld so korrumpiert worden, das wir in militärische Konflikte getrieben werden? Da stehen noch mehr Tage in der Woche zur Verfügung.

Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Plastikt%C3%BCte#Geschichte

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlauchverpackung

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Creative Commons Lizenzvertrag


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.